Blindenfußball 03.06.2019

Neue Sporterfahrung beim FV09 Eschersheim : Blindenfußball

Im Rahmen seines Engagements für Toleranz und Miteinander hat der FV09 Eschersheim ein Training seiner Mädchenmannschaften der Jahrgangsklassen U13, U15 und U17 mit dem Projekt „Blindenfussball“ der Deutschen Telekom organisiert.

Dabei wird in jeweils 90-minütigen Trainingseinheiten zusammen mit Spielern und Trainern der Blindenfussball Bundesliga in 5-er Mannschaften gespielt.

Die Spielerinnen müssen sich ohne ihr Sehvermögen orientieren und sich ausschließlich über Kommandos von außen sowie anhand eines „Akkustikballs“, der mit Rasseln gefüllt und hörbar ist, verständigen.

Hierdurch machen die Mädchen ganz neue Erfahrungen im Umgang mit Blindheit und erlernen spezifische Techniken, um diese in einem Blindenfußballspiel anzuwenden.

Der soziale Aspekt steht im Mittelpunkt und Kooperation sowie das „blinde“ Verständnis auf dem Platz sollen gefördert werden.

Die Idee zu dieser Aktion stammt von der Spielführerin der U17 Mannschaft, Franziska Benzin, die im Rahmen ihres Jugend forscht Projekts „Blindenhut“ (2018) Kontakte zu blinden Menschen knüpfen konnte und dadurch auf das Projekt „Blindenfussball“ aufmerksam wurde.

Das Training findet am 03.06.2019 auf dem Sportgelände des FV09 Eschersheim statt.

– Berkersheimer Weg 120, 60433 Frankfurt –

Die erste Trainingseinheit startet um

16:00 Uhr mit den Mädchen der Jahrgänge D- und E- Juniorinnen (U13/U11),

ab 17:30 Uhr starten die C- Juniorinnen (U15)

und den Abschluss machen um 19:00 Uhr die B- Juniorinnen (U17)