Der FV09 – eine 100-jährige Geschichte

Im Jahr 1909 wurde im Gasthaus „Zur Krone“ die Gründung der „Fußballvereinigung 1909 Eschersheim“ vollzogen, nachdem junge Eschersheimer und Heddernheimer Burschen den Entschluss gefasst hatten, in Eschersheim Fußball spielen zu wollen. Weil Heddernheim und Eschersheim damals noch zwei Dörfer waren, bildeten sich zwei Mannschaften, die sich „Union“ und „Sportverein“ nannten. Anfangs waren die Trikots weiß und hatten einen schwarzen Kragen. Alles, was für den Fußballsport nötig war, wurde von den Spielern aus eigener Tasche bezahlt. Trainiert und gespielt wurde auf den Wiesen der ansässigen Bauern.

Nach dem ersten Weltkrieg, als der Verein wieder ins Leben gerufen wurde, stand kein geeigneter Sportplatz zur Verfügung. Letztendlich fand man ein sportliches Zuhause auf der Brühlwiese in Heddernheim.

1924 trennte sich die Fußballabteilung von der Turn- und Spielvereinigung 09 Eschersheim. 1925 wurde dann der Verein in den Fußballverein 1909 Eschersheim umbenannt. Der Klub zog an den heutigen Standort am Berkersheimer Weg um, wo jedoch mit Beginn des 2. Weltkrieges die Spielfelder wieder aufgegeben werden mussten. Nach großer Unterstützung Bediensteter der Stadt Frankfurt und der Eigeninitiative vieler Mitglieder konnte die Sportanlage im August 1949 wieder spielfähig gemacht werden.

In der Geschichte des Vereins gab es immer wieder sportliche Höhen und Tiefen. Aufstiege und Abstiege der ersten Mannschaften begleiteten den Verein bis heute. Jedoch wurde nie aufgegeben. Neue Voraussetzungen wurden analysiert, daraufhin neue Konzepte erarbeitet und umgesetzt.

571